Home » Säule »

Osman Khan

string(64) "https://stoa169.com/wp-content/uploads/2020/01/Khan-portrait.jpg"

Osman Khan

* 1973 in Karachi, Pakistan
lebt in Detroit und Ann Arbor

Osman Khan wurde in Pakistan geboren und wuchs in New York City auf. Er studierte an der Columbia University in New York und an der University of California in Los Angeles, wo er 2004 seinen Abschluss machte. Seit 2009 unterrichtet er an der Penny W. Stamps School of Art & Design an der University of Michigan in Ann Arbor und ist dort seit 2015 Professor und seit 2016 Direktor des MFA Programms.

Khan bringt mit seiner Arbeit Gesellschaftskritik und ästhetischen Ausdruck zusammen. Er beschäftigt sich mit der Frage nach Identität und Heimat, und erkundet soziale und öffentliche Räume durch partizipierende und performative Installationen oder ortsspezifische Interventionen.

Osman Khans Arbeiten waren unter anderem im Museum of Contemporary Art Detroit (2016), im Socrates Sculpture Park (Long Island City, 2008), im L.A. Louver (2007), dem Witte de With, Centre for Contemporary Art (Rotterdam, 2006), der Shanghai Biennale (2006) und der Ars Electronica (Linz, 2004; 2007) zu sehen.

Khan ist vielfach mit Preisen und Stipendien für seine Arbeit ausgezeichnet worden. Er erhielt unter anderem den Art Matters grant, den Knight Foundation Arts Challenge grant, den Doris Duke Foundation grant und den Ars Electronica’s Prix Ars Award of Distinction. 2009 war er Stipendiat des Arctic Circle.